Home Allgemein Babybody Kurzarm für den Sommer
Der Babybody kurzarm als leichte Baby Sommerkleidung

Babybody Kurzarm für den Sommer

Der kurzärmlige Babybody – ideal für den Strand

An heißen Sonnentagen mag auch der Nachwuchs nicht dick bekleidet sein. Da reicht unter Umständen ein süßer Babybody aus, der mit Hitzeschutz wie Sonnencreme für die nicht bedeckten Körperteile und einen Sonnenhut kombiniert werden sollte. Ein schattiges Plätzchen unter einem Baum oder einem Sonnenschirm lassen das Baby sicher durch den Sommertag kommen.

Doch was ist dieser Babybody eigentlich?

BabyBody
Es handelt sich dabei um ein einteiliges Kleidungsstück, das den gesamten Körper des Babys vom Hals bis zum Beginn der Beine bedeckt. Und der Body ist eines der ersten Kleidungsstücke eines Babys überhaupt.

Während ein Baby-Body während der Frühlings-, Herbst- und Wintermonate als anlassgerechte Unterbekleidung dient, eignen sich beispielsweise Kurzarmbodys im Zuge des Sommers als praktische, luftige Alltagsbekleidung, die das Kind zielgerichtet vor einer etwaigen Überhitzung schützt. Grundsätzlich zählen Wickelbodys wegen ihrer einfachen Handhabung zu den beliebtesten Bodyvariationen.

 

Baby Bodies für Mädchen und Jungen

Baby Bodies für Mädchen und Jungen

 

Ab wann kann das Baby einen kurzärmeligen Babybody tragen?

Kurzärmelige Babybodys gehören zwingend zu jeder Erstausstattung. Neugeborene können die praktischen Kleidungsstücke bei Bedarf ab dem ersten Lebenstag tragen. Ein Kurzarmbody kombiniert die Vorteile von Höschen und Unterhemd, verhindert das Verrutschen der Unterwäsche, stützt die Windel und fördert das individuelle Wohlbefinden des Kindes.

Wie viele Bodys braucht ein Neugeborenes?

Neugeborene wachsen im Laufe der ersten Lebenswochen überdurchschnittlich schnell, sodass sich die Konfektionsgröße der Babys rasch verändert. In Sachen Mini- Mode greift daher die Faustformel; Kleidung prinzipiell etwas größer kaufen.

Durchschnittlich sechs Bodys in den Konfektionsgrößen 56 bis 68, die ausstaffiert mit seitlich integrierten Druckknöpfen oder Bindeverschluss sind, bilden das Herzstück der Grundausstattung. Ein verhältnismäßig großer Kopfausschnitt bzw. Schlupfkragen ermöglicht ein unkompliziertes An- und Ausziehen. Abhängig von der Jahreszeit sind kurz- bzw. langärmelige Bodys die erste Wahl. Frotteebodys mit langen Ärmeln wärmen die Kleinen während der kalten Jahreszeit und sind eine ideale Ergänzung für jede Baby- Garderobe.

Wie oft wird der Babybody gewechselt?

Modelle, die mit Druckknöpfen im Bereich von Schultern und Schritt ausgestattet sind, erlauben ein bequemes An- und Ausziehen des Kindes. Gleichzeitig begünstigt ein derartiges Design ein bequemes Wickeln.

Ein sauberer Babybody, ob mit kurzem Arm oder mit langen Arm, ist prinzipiell bei Bedarf zu wechseln. Verschmutzte Modelle sind allerdings unmittelbar auszutauschen. Saubere Teile können im Einzelfall bis zu maximal 3 Tage getragen werden. Grundvoraussetzung hierfür ist, dass die Wäsche nicht unangenehm riecht.

Generell ist ein kompletter Wäschewechsel während des Badens empfehlenswert.

Farben, Motive und Sprüche

Mit der Vielfalt der Modelle von einem Body wird nicht nur im Familienkreis Freude hervorgerufen. Dabei wird der Babybody in weiß oder in schönen lebhaften Farben präsentiert.

Oft wird dabei ein Motiv dieses kleine Bekleidungsstück zieren. Manchmal werden die Abschlüsse eines Bodys durch verstärkte Borten kenntlich gemacht. Dabei kann es ebenso sein, dass die Nähte zum Schutz auf der äußeren Seite des Bodys sichtbar sind, um die zarte Haut des Babys besser zu schützen.

Inzwischen gibt es den Babybody schon seit längerem mit vielen lustigen Sprüchen. So ist beispielsweise darauf zu lesen, dass keiner verletzt wird, wenn es Milch gibt. Oder wie wäre es mit dem Hinweis darauf, dass nicht immer ein Schlaf für Eltern erforderlich ist? Der Vielfalt bei den Modellen sind in jeder Variation keine Grenzen gesetzt.

Babybodies mit Kurzarm

Kurzärmlige Babybody für Jungen

Kurzärmlige Babybody für Jungen

Für die wärmen Tage im Jahr wurden Babybodies mit Kurzarm entwickelt, damit es den Babys nicht so warm wird. Schließlich soll sich das Baby ja Wohlfühlen und das vor allem, wenn es beim Krabbeln die neue Welt für sich gewinnen will. Und dann gibt es die Bodies mit Kurzarm, die als echte Wohlfühl-Produkte erarbeitet wurden.

Wenn das Baby in der Sonne nur mit dem Kurzarm-Babybody liegt, muss es unbedingt einen dicken UV Schutz in Form von Sonnencreme oder Sonnenöl zusätzlich auf die freien Körperstellen bekommen.

Für diese und viele andere schöne Momente wurde eine große Auswahl von Babybodies geschaffen, die dem Baby jeden Tag ein neues schickes Aussehen verleihen. Mitunter wurden Kreationen im Hinblick auf die Motivwahl direkt für Mädchen, Prinzessinnenmotive, und direkt für Jungen ausgearbeitet.

Es gibt jedoch auch Kreationen, die als Modell für Mädchen und Jungen tragbar sind. Sie wurden dann mit den Farben blau und rosa modellgleich kreiert. Schön ist dabei, dass es in der lustigen Motivvielfalt keine Grenzen gibt.

Alle Babybodies mit Kurzarm haben dabei natürlich wieder eines gemeinsam. Durch den Druckverschluss im unteren Bereich erleichtern sie das Wechseln der Windeln. Sie können außerdem in bis zu acht Größen erhältlich sein und sind manchmal so ausgearbeitet worden, dass sie mitwachsen.

In der großen Auswahl wurden viele Babybodies mit Naturtextilien erarbeitet, so dass sie für den Nachwuchs besser verträglich sind. Oft kann damit sogar das Risiko von Allergien erheblich vermindert werden.

Mit den Kurzarm-Babybodies werden die kleinen immer einen tollen Eindruck bei ihren großen Fans wecken. Und wer gerne selbst etwas bedrucken möchte, findet unter bandyshirt.com eine geeignete Anlaufstelle.

Der Babybody kurzarm als leichte Baby Sommerkleidung

Der Babybody kurzarm als leichte Baby Sommerkleidung

Babybodies mit Langarm

Auch wenn es heiß draußen ist, so kann der Nachwuchs auch ein Babybody mit Langarm anziehen, z.b. um die schädlichen UV Strahlen von der Haut abzuhalten oder auch an windigen Strandtagen.

Ein Langarm Baby Body kann auch später noch gut getragen werden. Im Herbst wird es langsam kühler und so wird es an der Zeit, dass das Baby dann immer einen Body mit langem Arm anbekommt. Schließlich lauert dann auch die Gefahr der Erkältung immer öfter an den verschiedensten Winkeln.

Da kommt der aus Baumwolle erarbeitete Body sehr gut an. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass dieser bei 60 Grad gewaschen werden kann, so dass ein gewisser Hygieneschutz gewährleistet ist.

Hierbei gibt es die vielfältigsten Modelle, die in unterschiedlichen Variationen die Eltern, Großeltern und Freunde begeistern. Dabei wurden natürlich Bodies für Mädchen und für Jungen entworfen, die mal auffallend und mal dezent daher kommen.

Groß ist hierbei außerdem die Motivvielfalt. So gibt es beispielsweise Modelle, die sich mit Winnie the Pooh präsentieren. Ein beliebtes Motiv ist hierbei zum Beispiel Prinzessin Lillifee, die mit ihrem Charme viele ansteckt.

Außerdem gibt es derartige Kleidungsstücke, die für Mädchen sowie auch für Jungs erarbeitet wurden. Sie unterscheiden sich dadurch, dass sie in den Farben blau und rosa erhältlich sind. Fast erscheint die Auswahl der Motive grenzenlos zu sein. Schließlich ist ja ebenso die individuelle Gestaltung möglich. So kann die Babybekleidung mit einem kleinen Spruch bedruckt werden, der die kleinen zu großen Helden werden lässt.

Günstig ist hierbei außerdem, dass die Babys mit ihrem Body in ihrer Bewegungsfreiheit keinerlei Einschränkung erfahren. So können sie den ganzen Tag auf dem Boden bequem rumkrabbeln und die Welt erobern.

Babybodies für Jungs

Baby-Kleidung für Jungen

Baby-Kleidung für Jungen

Was wäre das Leben eines Jungen ohne seinen Body. So wurde natürlich eine große Anzahl dieser Kleidungsstücke erarbeitet, die die Jungen schon früh die Herzen erobern lassen.

Gewählt werden kann hierbei zwischen Modellen mit kurzem Arm und mit langem Arm. Eine weitere Alternative der Wahl ist zwischen einfarbigen und mehrfarbigen Modellen gegeben.

Der mitunter einfarbige Body kann dann beispielsweise noch ein Motiv auf der Vorder- oder auf der Rückseite haben. Dies kann dann beispielsweise das Wort Happy-End sein.

Oder es kann ein lustiger Bär zu sehen sein. Beispiele hierfür sind der kleine Eisbär oder Winnie The Pooh. Und dann gibt es noch die lustigen Motive, die mit der jeweiligen Sprache, auf verschiedene Städte hinweisen können.

Außerdem gibt es zahlreiche bekannte Häuser, die inzwischen Babybodies für Jungs mit in ihr Produktbild aufgenommen haben. Sie geben auf diese Weise ihren klassischen Stil auch an die kleinsten wieder. Beispielhaft sind hier die Modelle, die das Haus Tommy Hilfiger entworfen hat.

Die verschiedenen Modelle sind in der Regel in den Größen 56 bis 104 erhältlich. Dabei ist Bewegungsfreundlichkeit mit den Babybodies oberstes Gesetz. So können die Kleinen bequem über den Boden krabbeln und vielleicht auf dem Boden spielen.

Freude werden sie an der Bewegungsfreiheit, die die Bodies bieten, auf jeden Fall haben.

Wenn die Jungs zum richtigen Rockstar werden sollen, empfehlen wir Converse Babyschuhe für den perfekten Style.

Babybodies für Mädchen

Baby-Kleidung für Mädchen

Baby-Kleidung für Mädchen

Die Babybodies für Mädchen präsentieren sich in einer reichhaltigen Auswahl und mit vielen Größen. So gibt es die Modelle in den Größen 56 bis 104. Dabei wurden sie ebenso mit langem Arm wie mit kurzem Arm erarbeitet.

Vielfach wird das farbliche Bild von Rosa in verschiedenen Kombinationen bestimmt. So gibt es beispielsweise einen Baby Body, der sich im Hauptteil mit rosa zeigt und an den Armen ein Ringelmuster aufweist.

Als Motiv sind hier Mogli und der kleine Elefant aus dem Dschungelbuch zu sehen. Außerdem gibt es die ganz lebhaften Babybodies, die sich in den buntesten Farben zeigen. Diese sind bunt gemustert und unterstützen die Lebendigkeit der Mädchen im Aussehen.

Auf diese Weise genügt dann schon ein kleines Höschen als Zusatzkleidungsstück und schon sind die Mädchen im Sommer schick gekleidet.

Aus den verschiedensten Materialien, wie beispielsweise Baumwolle, können die Babybodies für Mädchen hergestellt worden sein. Mit den Bodys kann ein gewisser UV-Schutz gewährleistet sein. Diese bedeutungsvollen Kleidungsstücke, da eines der ersten überhaupt, besitzen teilweise die Qualität der Trocknerbeständigkeit. Oft kommen hier bei der Herstellung von Baby-Bodys ebenso Naturtextilien zum Einsatz.

Unter anderem zeichnen sich die Modelle für Mädchen dadurch aus, dass sie teilweise keine Seitennähte besitzen. Damit wird gleichzeitig die Haut der Kleinen, die oft in frühen Tagen noch sehr empfindlich ist, geschützt.

Vor allem werden sich die Mädchen in ihrem Baby-Body wohl fühlen. Schließlich gibt es durch die Babybodies für Mädchen keinerlei Einschränkung in der Bewegungsfreiheit.

Materialien und Formen

Das Baby wird hierbei an ganz besonders empfindlichen Stellen der Haut geschützt. Dabei sind diese Babybodys wie auch die Strampelanzüge teilweise aus sehr verträglichen Materialien erarbeitet worden, so dass auch die Haut gut mit diesen Stoffen klarkommt. Strampler und Body gibt es auch als UV Kleidung für Babys.

Oft werden für die Herstellung Textilien auf natureller Basis hergestellt, so dass Biobaumwolle zum Einsatz kommt. Das hat natürlich den Vorteil, dass die Chancen auf das Ausbrechen einer Allergie verringert werden.

Jedoch gibt es auch die Version, die beispielsweise aus Baumwolle erarbeitet wurden. Die vorhandenen Metallteile sind in der Regel ohne den Zusatz von Nickel ausgearbeitet worden. So werden Druckmotive normalerweise ohne Schadstoffe ausgearbeitet.

Die Babybodys werden unter der Bekleidung getragen und sind einfach zu handhaben. Sie sind zudem in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Es gibt sie mit langen Ärmeln und mit kurzem Arm, so dass sie den Jahreszeiten entsprechend eingesetzt werden können. Ideal ist hierbei außerdem, dass sie in einer großen Auswahl zum Beispiel in bis zu vier Größen erhältlich sind.

Ein glückliches Kind ist im Sommer nur leicht angezogen

Ein glückliches Kind ist im Sommer nur leicht angezogen

Pflegeleicht

Waschen

Sehr oft können die Babybodies mit der Maschinenwäsche bei 40 Grad oder 60 Grad gewaschen werden. Sie sollten allerdings nicht gebleicht und nicht chemisch gereinigt werden.

Bügeln

Beim Bügelvorgang sollte teilweise darauf geachtet werden, dass die Bodies mit höchster Temperatur gebügelt werden. Das Druckmotiv sollte dabei nicht direkt mit dem Bügeleisen behandelt werden.

Unter Beachtung dieser Hinweise kann ein Babybody den Nachwuchs auf längere Zeit begleiten, da die Lebensdauer verlängert wird.

Welche Marken für einen Babybody sind im Handel erhältlich?

Babybodys sind in unterschiedlichen Variationen und Qualitätsklassen im Handel erhältlich. Tragekomfort, Nutzerfreundlichkeit, Funktionalität, Produktsicherheit, hochwertige Verarbeitung und Alltagsfreundlichkeit sind Kriterien, die es im Zuge der Produktauswahl zwingend zu berücksichtigen gilt.

Die Labels Petit Bateau, Sanetta, Bornino, Müsli, Steiff und Feetje sind generell als Synonym für qualitativ hochwertige Babybodys einzuordnen.

Der Baby Body als Geschenkidee für ein Neugeborenes

Ein Baby Body - eine schöne Geschenkidee

Ein Baby Body – eine schöne Geschenkidee

In einigen Teilen Deutschlands ist es Brauch, vor oder kurz nach der Geburt eines Kindes eine sogenannte Babyparty zu veranstalten. Die frischgebackenen oder werdenden Eltern werden dabei von Verwandten und Freunden besucht.

Die Geschenke beziehen sich meistens auf die Kinder. So werden nützliche Dinge wie Flaschen, Windeln oder Kleidung mitgebracht.

Vielleicht haben auch Sie schon einmal eine Babyparty ausgerichtet oder zumindest an einer teilgenommen. Oft ist es gar nicht so leicht, ein passendes Geschenk für das Baby zu finden.

Immerhin kann man nicht immer genau wissen, was die Eltern schon alles selber besorgt haben. Eine gute Geschenkidee ist aber immer Bodys. Denn letztlich können Eltern von diesen praktischen Kleidungsstücken nie genug im Schrank haben.

Wer sichergehen will, dass sein Body für das Baby auch tatsächlich noch gebraucht wird, kann ruhig schon einmal eine Nummer größer kaufen. Denn erfahrungsgemäß haben junge Eltern meist hauptsächlich Kleidung in den ersten Größen besorgt.

Kurzärmlige Babybody für Mädchen

Kurzärmlige Babybody für Mädchen

Bodys sind insofern so praktisch, dass sie das Neugeborene schön warmhalten. Der Rücken ist immer mit einer Lage Stoff bedeckt. Günstig ist, wenn Modelle in besonders kleinen Größen an der Seite zugeknöpft werden können. Das erleichtert das Wickeln.

Darüber hinaus sollte man bei dem Kauf darauf achten, welche Armlänge sie haben. Im Sommer sind solche ohne Ärmel oder ein Kurzarmbody natürlich eher zu empfehlen, als im Winter. Wichtig sind natürlich auch die Qualität und der Stoff. Baby-Bodys sollten aus Baumwolle sein, weil diese am angenehmsten zu tragen ist.

  • Frühchen haben dabei eine Größe für Kinderkleidung von 38 bis 48.
  • 50 ist in etwa die Größe für ein Neugeborenes.
  • Die richtige Größe kann bei der Mama auch dezent erfragt werden.

Wer eine individuelle Note einbringen möchte, kann sich auch für schlichte weiße Variante entscheiden und diese mit einem kleinen Bild oder einem persönlichen Spruch versehen. Auch können niedliche kindliche Motive aufgebügelt werden.

Wenn Sie zu einem dieser Tricks greifen, haben Sie nicht nur ein äußerst praktisches, sondern auch noch ein sehr persönliches Geschenk überreicht, über das sich die Eltern sicher sehr freuen werden.

Neuste Beiträge