Home Allgemein Baby Led Weaning – BLW- Ratgeber und Rezepte

Baby Led Weaning – BLW- Ratgeber und Rezepte

Was ist Baby Led Weaning (BLW)?

Baby Led Weaning (BLW)
BLW oder Baby Led Weaning bedeutet in etwa „Babygeführtes Abstillen“ oder „Baby-gesteuerte Beikosteinführung“.

Es handelt sich um eine Ernährungsmethode, welche auf den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation basiert. Entwickelt wurde das Konzept durch die britische Stilberaterin und Hebamme Gill Rapley. Hinter BLW steckt das Prinzip, wie die Entwöhnung von der mütterlichen Brust und der schonende Wechsel zur festen Nahrung gelingen können.

Dieser Prozess kann nämlich vom Baby im Wesentlichen selbst gesteuert werden. Bei Baby Led Weaning wird das Baby nicht von einer anderen Person mit Brei gefüttert. Das Baby isst nur das, was es sich selbst in den Mund führt. Beinahrung sieht BLW nicht vor.

Aus diesem Grund trägt BLW auch den Beinamen „Beikost ohne Brei“.

Das Baby im Rahmen von diesem Ernährungskonzept weiterhin gestillt. Geeignet ist BLW auch für Babys, die nicht gestillt werden, also für Flaschenkinder. Diesen Babys wird weiterhin im ersten Lebensjahr vor dem Essen der festen Nahrung eine Flasche Milch angeboten.

Das Kind darf das Essen ganzheitlich erfahren ©depositphotos.com

Das Kind darf das Essen ganzheitlich erfahren ©depositphotos.com

Baby Led Weaning genauer betrachtet

Diese BLW-Methode resultiert aus den Beobachtungen, die man bei Kindern machte. Ab dem 6. Monat interessieren sie sich zunehmend für das Essen der Eltern und damit an fester Nahrung. Dem ist dieser Ernährungstrend gefolgt. Das Kind führt sich so frühzeitig selbst an feste Nahrung heran. Dafür nutzt es alle Sinne, es fasst sie an, nimmt sie im Mund, riecht und schmeckt. Die Umstellung von der Muttermilch auf feste Nahrung vollzieht das Kind in seinem eigenen Tempo. Anfänglich steht das Stillen noch im Mittelpunkt, dies wird langsam durch die breifreie Beikost abgelöst.

Vor Baby Led Weaning müssen Eltern keine Angst haben. Das Baby wird auf jeden Fall satt. Eine große Hürde sehen die meisten Eltern darin, das Interesse des Babys an fester Nahrung zu wecken. Um genau dieses Interesse zu wecken, werden dem Baby verschiedene Speisen direkt vom Familienesstisch angeboten.

Wichtig ist hier viel Geduld und vor allem, dass das Baby sich selbst bedient sozusagen, sprich selbst bestimmt, wann es genug hat. Das ist beim Stillen nicht anders. BLW funktioniert vor allem bei Babys sehr gut, die Brei nicht mögen oder spät mit Beikost beginnen und bei denen eine Vorliebe für Fingerfood sich schnell herauskristallisiert.

Geeignet für die BLW-Methode sind vor allem Obst- und Gemüsesticks. Diese sollten altersgerecht zubereitet sein, entweder gegart oder roh. Geeignet sind auch Brotstücke, da diese ein Baby ab dem sechsten Lebensmonat schon sehr gut in die Hand nehmen kann. Nicht geeignet ist Räucherfleisch oder Fisch. Auch gezuckerte Nahrung und Honig sollte nicht angeboten werden. Ebenso wenig wie Nahrungsmittel mit einem hohen Salz- oder Zuckeranteil. Sehr kleingeschnittene Fleischstücke sind indes sehr gut geeignet.

Mutter Vater Kind Essen ©depositphotos.com

Mutter Vater Kind essen zusammen ©depositphotos.com

Eine neue Ernährungsweise – ab welchem Alter?

Anwenden können Eltern Baby Led Weaning ab dem sechsten Lebensmonat.

Zwischen den fünften und sechsten Lebensmonat beginnt normalerweise die Entwöhnung von der Muttermilch.

Voraussetzungen sind:

  • Das Kind kann allein greifen.
  • Das Kind kann allein im Hochstuhl sitzen.
  • Das Kind kann gut schlucken.
  • Der Extrusionsreflex der Zunge muss verloren sein, sonst wird die Nahrung wieder ausgespuckt.
  • Die Freude und das Interesse an dem neuen Essen muss vorhanden sein.

Viele Eltern praktizieren BLW im Übrigen unwissentlich. Denn sehen die Babys, dass sich größere Geschwisterkinder etwas in den Mund schieben bzw. auf dem Tisch beherzt zugreifen, möchten sie das auch machen.

Viele Eltern lassen die Kinder auch gewähren. Diese Methode sollte allerdings nur dann angewandt werden bei Kindern ab dem sechsten Lebensmonat, wenn deren Entwicklung darauf hinweist, dass sie in der Lage sind feste Nahrung zu schlucken. Auch aufrecht sitzen können sollte das Baby bereits. Anfänglich kann dies auf dem Schoss sein, später im Hochstuhl. Das Baby sollte zudem an Familienmahlzeiten teilnehmen wollen oder können. Extra wachhalten sollten Eltern das Kind für die BLW-Methode nicht.

Warum sollte man nicht eher beginnen?

Muttermilch ist das qualitativ hochwertigste Lebensmittel.

Das Verdaungssystem des Säuglings ist noch nicht in der Lage alle Nahrungsmittel zu verdauen. Wird zu früh mit der Aufnahme fester Nahrung begonnen, könnte das Neugeborene Krankheitserregern aufnehmen und wird damit dem Risiko von Durchfall oder anderen Störungen ausgesetzt. Eine zu frühe Ernährungsumstellung könnte gegenüber bestimmten Lebensmitteln Allergien auslösen.

BLW Vor- und Nachteile auf einem Blick

Postitiv

Vorteile

BLW hat eine ganze Reihe von Vorteile. Hierzu gehören:

  • Das Baby lernt spielerisch Lebensmittel kennen
  • Das Baby lernt den Geschmack von Lebensmitteln kennen
  • Das Baby erkennt den Spaß an gemeinsamen Mahlzeiten mit der Familie
  • Das Baby wird dadurch schon sehr früh Teil des Familienlebens
  • Das Baby entwickelt mit der Zeit Stolz selbst Essen zu dürfen
  • Die Mundmuskulatur wird trainiert
  • Das Greifen entwickelt sich feiner
  • Freiwilliges Essen wird gefördert
  • Einfaches Einarbeiten der Mutter in das Thema möglich
  • Es muss nicht extra gekocht werden fürs Baby
  • Das Baby entwickelt Freude daran neue Speisen auszuprobieren
  • Es gewöhnt sich schneller an die Ernährungsweise der Erwachsenen
  • Das Tempo dafür bestimmt das Kind selbst
  • Für das Kind bedeutet es ein größeres Zusammengehörigkeitsgefühl am Tisch
  • Unterwegs ist das Füttern des Kindes einfacher

Negativ

Nachteile

Die BLW-Methode kann auch Nachteile haben:

  • Abstillen dauert länger
  • Nicht gut geeignet für Babys, die die Kita-Krippe besuchen, da dort keiner Zeit hat für BLW
  • Es landet viel Essen auf dem Boden
  • Zeitaufwand für die Zubereitung der Obst- und Gemüsesticks bzw. das Schneiden von Fleisch und anderen Lebensmitteln
  • Es muss auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden

Die Argumente der Befürworter

Befürworter der BLW-Methode haben einige gute Argumente für diesen neuen Babyernährungstrend.

  1. Sie argumentieren vor allem gegen die Bedenken der Mangelernährung, dass die Mutter durch das Weiterstillen eine ausreichende Nährstoffversorgung des Babys sicherstellt. Mangelerscheinungen können so verhindert werden.
  2. Ein weiteres Argument ist das zukünftige Gewicht des Kindes. Sie lernen selbständig zu essen und zu merken, wann sie satt sind. Einige Studien haben gezeigt, dass die BLW Babys möglicherweise in ihrer Kindheit weniger übergewichtig werden.

Kritik an BLW

Alle Mütter freuen sich auf die Entwöhnung von Säuglingen von der Brust. Doch sollte es eine breifreie Ernährungsform sein?

  1. Einige Kinderärzte mahnen zur Vorsicht. Sie begründen dies damit, das die Kinder eventuell zu wenig Nahrung zu sich nehmen, da sie anfangs nur geringe Mengen an Nahrung greifen. So könnte es zu einem Mangel an Nährstoffen kommen.
  2. Ein zweiter Einwand ist das mögliche Verschlucken von unzerkautem Essen. Nicht alle Kinder sind gleich in der Lage,  Essensbrocken, die sie greifen und auch zu essen.

Wichtige Regeln beim Essen

Das Kind muss sich gut auf das Essen konzentrieren können. Dazu sollte alles was ablenkt, weggelegt oder ausgestellt werden. Also das Spielzeug kommt außer Reichweite und der Fernseher bleibt aus.

Das Baby darf nicht zu übermüdet sein, nur so kann es sich noch gut konzentrieren und nimmt genug Nahrung zu sich.

Verhältnis von Muttermilch und Beikost

  1. Zwischen 6 und 8 Monaten bekommt das Kind wichtige Beikost 2/3 mal täglich angeboten.
  2. Nach 9 Monaten können die ergänzenden Mahlzeiten auf 3-4 Mal täglich erhöht werden. Die Muttermilch bleibt während des gesamten ersten Lebensjahres die Hauptnährstoffquelle.

Welche Lebensmittel werden empfohlen?

Für die Beikost sind geeignet:

  • Gemüse – gekochtes und gehacktes Gemüse wie Avocado, Kartoffeln und Karotten
  • Obst – Banane oder Birne oder geriebener Apfel
  • leicht zu handhabende Nudeln
  • weiche Käsesorten, wie Ricotta
  • Huhn

Was darf nicht gereicht werden?

  • Überschüssiges Salz und zugesetzter Zucker
  • Honig
  • Weich gekochte Eier
  • Scharfe Gewürze
  • Walnüsse, Oliven und andere kleine Lebensmittel
  • Thunfisch und Meeresfrüchte

Wann endet die Entwöhnung der Kinder?

Mit dem Alter von 12 Monaten endet offiziell die Entwöhnung und die neue Ernährungsumstellungt.

BLW-Rezept: Gemüse-Sticks aus dem Backofen

Hier ein gesundes und einfaches BLW-Rezept

  1. Smyley LeckerHierfür werden Karotten, Kohlrabi, Kartoffeln und Zucchini gewaschen, geschält und in dicke Schnitze gehobelt.
  2. Die Gemüsesticks sollten am Ende die Dicke und die Größe von Pommes haben.
  3. Das Gemüse wird dann in einer Schüssel mit Öl, Salz und anderen Gewürzen abschmeckt.
  4. Danach auf ein Backblech mit Backpapier legen und im Backofen bei 250 °C auf der obersten Schiene leicht anbräunen.
  5. Gereicht werden können dem Baby, mit dem Baby Led Weaning praktiziert wird, als Snack für zwischendurch und als Hauptmahlzeit gereicht werden.

FAQs – Hier häufig gestellte Fragen zu Baby Led Weaning:

Ab wie vielen Monaten kann BLW durchgeführt werden?

Grundsätzlich ist es möglich ab dem sechsten Lebensmonat die BLW-Methode begonnen werden kann. Das Baby sollte allerdings schon schlucken und aufrecht sitzen können. Bei den meisten Babys sind diese Fähigkeiten mit dem vollendeten sechsten Lebensmonat ausgebildet. Eltern, die unsicher sind, sollten einfach auf ihr Bauchgefühl hören.

Wie beginnt man BLW?

Baby Led Weaning kann nicht von heute auf morgen begonnen werden. Zunächst sollten die Eltern herausfinden, was das Kind mag. Auch die Information darüber, was für Lebensmittel für BLW geeignet sind und welche nicht, ist wichtig.

Die Eltern müssen erst einmal aus ihrem Kopf verdrängen, dass BLW beim Start dazu dient, das Sattwerden zu garantieren. Dies wird es mit Sicherheit nicht. Zunächst wird das Baby nur einen kleinen Teil der täglichen Nahrung über Baby Led Weaning zu sich nehmen.

Wie groß sollten die Stücke sein?

Die Größe der Gemüse- und Obststücke sollte nicht zu klein und nicht zu groß sein. Die richtige Größe sind etwa fingerdicke Sticks. Damit kommen Babys ab dem sechsten Lebensmonat am besten zurecht.

Welche Lebensmittel sind zu BLW geeignet?

Neben Karotten und Kartoffeln in handlichen Sticks, sind auch Nudeln, Beeren und Bananen und Fleisch gut geeignet. Ebenso wie salzarmes Brot und Reis.

Wo kann man sich informieren?

Es gibt zahlreiche Bücher zum Baby-led Weaning. Darunter sind Grundlagenbücher mit den Regeln von BLW und vor allem Rezeptbücher. Das geht vom einfachen breifrei Kochbuch für das Kind bis hin zum Kochbuch für die ganze Familie. In allen finden sich Rezepte und viele hilfreich Tipps zu dieser Baby-Ernährungsform.  Rezepte gibt es für alle Bereiche:

    • Frühstück
    • Hauptmahlzeit
    • Nachtisch
    • Süßspeisen
    • Snacks

Auch im Internet gibt es noch weitere Mutter-Kind-Blogs, die sich dem Thema widmen.

Weitere Informationen

Rezepte: https://www.breirezept.de/rezepte_baby_led_weaning.php

Neuste Beiträge